petSpot
enpevetenpevita

Pferd: Stenose des Tränennasengangs

Allgemeines

Weitere Bezeichnung: Verschluss des Tränennasenkanals

Die Oberfläche des Auges ist von einem feinen Feuchtigkeitsfilm überzogen, der die empfindliche Hornhaut des Auges schützt und ernährt. Dazu bilden die Tränendrüsen des Auges ständig etwas Tränenflüssigkeit. Ein kleiner Teil dieser Tränenflüssigkeit fließt über eine punktförmige Öffnung im Unterlid aus dem Auge in den Tränennasengang ab. Dieser verläuft auf der Innenseite des Nasenbeins und endet mit einer Öffnung in der Nüster des Pferdes. Durch den Tränennasengang fließt normalerweise immer etwas Tränenflüssigkeit aus dem Auge ab, aber dieser Vorgang geschieht in der Regel unbemerkt.

Ursachen

Aus verschiedenen Gründen kann der Durchfluss durch den Tränennasengang behindert sein:

  • Verstopfung: Entzündungsprodukte bei einer Bindehautentzündung oder einer Hornhautentzündung, Fremdkörper oder auch Parasiten können den Tränennasengang verstopfen.
  • Druck von außen: Raumfordernde Prozesse können den Tränennasengang von außen zudrücken. Beispiele sind Knochenbrüche des Nasenbeins, Nasennebenhöhlenentzündung oder Tumoren.
  • Angeborener Verschluss (Artresie): Beim neugeborenen Fohlen kann zuweilen die Öffnung im Unterlid oder die Ausführungsöffnung in der Nüster fehlen. Sehr selten kann auch der gesamte untere Teil des Tränennasengangs nicht ausgebildet sein.

Leitsymptom

Augenausfluss

Symptome

Bei Pferden mit einem Verschluss des Tränennasengangs staut sich die Tränenflüssigkeit im Auge und läuft schließlich über den inneren Winkel des Auges aus dem Auge heraus. Dabei hinterlässt sie eine Tränenspur auf dem Fell. Je nach Ursache der Erkrankung ist die Tränenflüssigkeit klar, schleimig oder beim Vorliegen einer Entzündung mit Bakterien auch eitrig-gelb. Eine bakterielle Bindehautentzündung ist eine häufige Folge der Tränennasengangstenose, da sich Bakterien in dem gestauten Tränensekret gut und gerne vermehren können.

Wenn diese Sekretstraßen länger bestehen und nicht entfernt werden, fallen häufig die Haare in diesem Bereich aus.

Abb. GR6JGJUL
Abb. GR6JGJUL: Schleimiger Augenausfluss.

Diagnose

Um die Durchgängigkeit des Tränennasengangs zu überprüfen, kann zunächst ein fluoreszierender Farbstoff in das Auge eingebracht werden. Innerhalb von 5 Minuten sollte der Farbstoff auch an der Ausführungsöffnung des Tränennasenkanals in der Nüster zu sehen sein. Ist dies nicht der Fall, wird ein weicher Katheter in die Ausführungsöffnung eingebracht und mit einer Lösung gespült. Die Spülflüssigkeit kommt bei einem durchgängigen Kanal oben aus der Öffnung im Unterlid wieder heraus. Pferde tolerieren diesen Vorgang in der Regel gut, in einigen Fällen kann eine Sedierung nötig sein.

Abb. GR6JL32C
Abb. GR6JL32C: Ausführungsöffnung des Tränennasenkanals in der Nüster.
Etwas links von der Bildmitte ist die Öffnung am Übergang zur pigmentierten Haut zu erkennen (Pfeil).

Abb. GR6JMCPF
Abb. GR6JMCPF: Spülung des Tränennasenkanals.
Beim genauen Hinsehen entdeckt man Spülflüssigkeit, die aus dem Auge tropft.

Wenn der Verdacht besteht, dass der Gang verlegt ist, kann ein Kontrastmittel in den Kanal eingebracht werden und danach ein Röntgenbild angefertigt werden. So kann festgestellt werden, auf welcher Höhe der Kanal blockiert ist, da das Kontrastmittel die Blockade nicht passieren kann.

Behandlung

Die Behandlung richtet sich nach der Ursache:

  • Bei einer Verstopfung wird der Tränennasengang wie unter Diagnose beschrieben gespült. Bei sehr hartnäckigen Verstopfungen kann es auch nötig sein, den Gang von oben zu spülen. Zusätzlich werden häufig Augensalben mit Kortison und/oder Antibiotikum verabreicht, um die meistens zwangsläufig vorliegende Bindehautentzündung zu behandeln.
  • Bei Druck von außen muss das Grundleiden entsprechend behandelt werden.
  • Ein angeborener Verschluss muss operativ behoben werden. Fehlt eine der beiden Öffnungen, so wird sie künstlich bei einer Operation unter Vollnarkose hergestellt. Durch eine besondere Naht oder einen Katheter wird verhindert, dass die künstlich geschaffene Öffnung wieder zuwächst. Wenn der gesamte untere Teil des Tränennasengangs fehlt, so wird an seinem Endpunkt in der Nase eine künstliche Öffnung angelegt.

Prognose

In den meisten Fällen kann der Verschluss des Tränennasengangs behoben werden. Einige Pferde neigen allerdings zeitlebens dazu, dass sich ihr Kanal wiederholt verstopft. Bei diesen Pferden liegen durch ihre besondere Anatomie natürliche Engpässe im Tränennasengang vor.

Wenn Knochenbrüche oder Entzündungen in der Umgebung die Ursache für den Verschluss sind, richtet sich die Prognose nach der Therapierbarkeit des Grundleidens.

Vorbeugung

Bindehautentzündungen müssen frühzeitig und konsequent behandelt werden.

ACHTUNG

Tränenfluss kann auch ein Symptom einer anderen schwerwiegenden Erkrankung wie periodische Augenentzündung oder Hornhautentzündung oder -verletzung sein.

Stand: 18.10.2012, © Copyright by www.enpevet.de
Jetzt mitdiskutieren!
- Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert -

Das von der enpevet GmbH bereitgestellte Informationsangebot ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzt in keinem Falle eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen Tierarzt. Die Informationen dienen also der Ergänzung des Dialogs zwischen Tierhalter und Tierarzt, sie können den Tierarztbesuch in keinem Falle ersetzen. enpevet® fordert alle Benutzer, deren Tiere Gesundheitsproblemen haben dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Tierarzt aufzusuchen. Wenn Sie bezüglich der Gesundheit Ihres Tieres Fragen haben, raten wir Ihnen, sich an den Tierarzt Ihres Vertrauens zu wenden, anstatt Behandlungen eigenständig zu beginnen, zu verändern oder abzusetzen. Der Inhalt von enpevet® kann und darf nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden.