petSpot
enpevetenpevita

Kaninchen: Gelenksluxationen

Allgemeines

Weitere Bezeichnung: Ausrenkung von Gelenken

Ein Gelenk besteht immer aus mindestens zwei Knochenenden. Diese sind von einer so genannte Gelenkkapsel umhüllt, die dem Gelenk auch eine gewisse Stabilität verleiht. Außerdem werden Gelenke durch Bänder, Sehnen und Muskulatur stabilisiert.

Abb. GDVLSNEH
Abb. GDVLSNEH: Schematische Darstellung eines Gelenks.

Ursachen

Gelenksluxationen entstehen bei Kaninchen meist durch Stürze – beispielsweise aus Kinderarmen – oder durch Unfälle. Auch durch falsches Festhalten oder Ergreifen der Tiere werden Luxationen verursacht. Meist ist das Hüftgelenk betroffen, aber auch die Ellenbogengelenke können schnell luxieren. Neben der eigentlichen Luxation können zusätzlich die am Gelenk beteiligten Bänder, Sehnen oder auch die Gelenkkapsel erhebliche Verletzungen aufweisen. Auch Nervenstrukturen können betroffen sein und Lähmungen auslösen.

Leitsymptom

  • Lahmheit

Symptome

Luxationen schränken die Bewegungsfähigkeit der Tiere stark ein, das betroffene Gelenk ist nicht beweglich. Liegen gleichzeitig Verletzungen der Bänder u.ä. vor, ist das Gelenk deutlich geschwollen. Lähmungserscheinungen durch Nervenschädigungen weisen ebenfalls auf Luxationen hin.

Diagnose

Durch ein gründliches Abtasten des Beines kann der Tierarzt meist bereits eine Verdachtsdiagnose stellen, die durch die Anfertigung von Röntgenaufnahmen bestätigt werden kann. Dabei kann meist auch das Ausmaß der Verletzungen in umgebenden Strukturen abgeschätzt werden. Auch ein Knochenbruch kann ausgeschlossen werden.

Abb. GDVM1QAN
Abb. GDVM1QAN: Gelenksluxation Ellenbogen.
Deutlich sichtbar auf dieser Röntgenaufnahme ist das luxierte Ellenbogengelenk. Der Gelenkkopf des Oberarms hat die von der Speiche und Elle gebildete Gelenkpfanne vollständig verlassen.

Behandlung

Die Behandlung von Luxationen muss in Narkose erfolgen. Um das Narkoserisiko zu minimieren, sollten die durch Schmerzen und Stress belasteten Tiere mit Infusionen und Medikamenten stabilisiert werden. Es wird dann versucht, die am Gelenk beteiligten Knochenenden in ihre ursprüngliche Lage zu bringen. Im Anschluss erfolgt eine Fixierung mittels Verbänden oder Schlingen bei gleichzeitiger Käfigruhe. Einige Tiere tolerieren dies – insbesondere bei gleichzeitig angelegtem Verband und dadurch bedingter Bewegungseinschränkung – jedoch nicht und müssen dann in ihre normale Umgebung verbracht werden.

Bei Hüftgelenksluxationen wird nicht selten auch eine so genannte Femurkopfresektion durchgeführt, bei der der Oberschenkelkopf entfernt wird. Anfangs wird das Gelenk dann nur durch die Muskulatur gehalten, es bildet sich jedoch später eine feste bindegewebige Verbindung, ein so genanntes Scheingelenk, aus.

Luxationen können sehr schmerzhaft sein und dadurch das Tier am Fressen hindern. Da Kaninchen jedoch nicht über 24 Stunden ohne Futteraufnahme sein dürfen, sollten unbedingt Schmerzmittel verabreicht werden und gegebenenfalls eine Zwangsfütterung erfolgen.

Prognose

Häufig kommt es durch Abwehrbewegungen der Tiere zu erneuten Luxationen, die einen chirurgischen Eingriff erforderlich machen.

Stand: 13.10.2012, © Copyright by www.enpevet.de
Jetzt mitdiskutieren!
- Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert -

Das von der enpevet GmbH bereitgestellte Informationsangebot ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und ersetzt in keinem Falle eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen Tierarzt. Die Informationen dienen also der Ergänzung des Dialogs zwischen Tierhalter und Tierarzt, sie können den Tierarztbesuch in keinem Falle ersetzen. enpevet® fordert alle Benutzer, deren Tiere Gesundheitsproblemen haben dazu auf, im Bedarfsfall immer einen Tierarzt aufzusuchen. Wenn Sie bezüglich der Gesundheit Ihres Tieres Fragen haben, raten wir Ihnen, sich an den Tierarzt Ihres Vertrauens zu wenden, anstatt Behandlungen eigenständig zu beginnen, zu verändern oder abzusetzen. Der Inhalt von enpevet® kann und darf nicht für die Erstellung eigenständiger Diagnosen oder für die Auswahl und Anwendung von Behandlungsmethoden verwendet werden.